Sprungmarken:
02 Cars 4ever!
Von Damals bis Heute

Die Evolution von Auto und Technik ist spannend und äußerst interessant! mag-mobil zeigt die wichtigsten Entwicklungen vom Dampf über Benzin bis zu Elektro. Bildergalerien der schönsten Youngtimer und beliebtesten Autos. Dazu Artikel über die Anfänge des Grand-Prix, Monster-Trucks, Stock-Cars u. v. m.

Extreme: Monster-Trucks, Stock-Cars, Hot-Rods & Co

Die Evolution in der Welt der Automobile hat einige Exoten produziert. Vor allem die Szene in den USA hat sich darin hervorgetan und zahlreiche Blüten hervorgebracht, von denen wir Ihnen einige Highlights zeigen wollen. Den legendären Monster-Truck „Bigfoot“, der mittlerweile zahlreiche Brüder und auch eine Schwester bekommen hat, kennt ja mittlerweile jeder Automobil-Interessierte. Bei uns kaum bekannt oder nur einer kleinen Szene, sind Hot-Rod-Fahrzeuge und die Welt der Stock-Car-Rennen.
Mag-mobil zeigt Ihnen die heißesten Reifen!

zurückBild 1weiter
big foot monstertruck

Monstertrucks wie dieser Bigfoot sind in der Regel umgebauten Pickups oder Vans mit übergroßen Reifen und einem Mega-PS-Motor. In den USA sind Sie bei vielen Showveranstaltungen ein beliebtes Element. Dabei …

(C) Nagy Melinda / pixelio.de

… werden immer wieder gerne möglichst viele Pkw zerquetscht. Je mehr, desto besser. Dieser blaue 4x4x4-Bigfoot zeigt gerade seine starke Seite. Doch …

(c) Michael Stokes / pixelio.de

Monster-Trucks können auch wie Gummibälle durch die Luft hüpfen. Ihre Monster-Ballonreifen machen jeden Spaß mit. Sie sind…

(C) Maksim Shmeljov / pixelio.de

… auch besonders dafür gebaut. Wie ein Blick auf das Fahrgestell eines Monstertrucks verdeutlicht - gut zu erkennen die massive Bauweise und Federungselemente. Neben diesen Giganten fahren die Amerikaner vor allem auf Hot-Rod-Autos ab.

(C) KarleHorn auf de.wikipedia.org / Creative Commons License

„Hot-Rods“ sind Oldtimer aus den 30er und 40 er Jahren, denen ein leistungsstarker V8-Motor eingepflanzt und die Karosserie und das Fahrwerkt entsprechend verstärkt werden. Hier ein modifizierter Ford Sedan, Bj. 1934.

(C) rike/pixelio

Hier ein umgebauter Buick, Bj. 1929, zu sehen auf der Street Rod Weekend Car Show in Ocean City, NJ. Deutlich in Rot zu sehen: die verstärkten Fahrwerkselemente und der verchromte V8-Motor. Derartige Veranstaltungen…

(C) Shutterstock

… sind im automobilverrückten Amerika gang und gäbe. Natürlich will man die Boliden auch in Action sehen wie hier beim Rennen auf der Scotia Speedworld in Halifax, Nova Scotia.

(C) Matthew Jacques / pixelio.de

… und wie hier in der Maritime League of Legends ebenso zu sehen auf der Scotia Speedworld in Halifax, Nova Scotia, USA.

(C) Matthew Jacques / pixelio.de

Der Klassiker in der Hot-Rod-Szene schlechthin: Gelbes Deuce-Coupe von 1932. Typisch: Abbau der Kotflügel zwecks Aerodynamik, kleinere Frontfläche und ein Absenken des Daches. Allerdings sind heutzutage die V8-Boliden so stark, dass diese Veränderungen nur noch aus optischen Gründen vorgenommen werden.

(C) 3dnatureguy auf de.wikipedia / Creative Commons License

Dass es bei den verrückten Hotroddern immer auch Ausnahmen gibt, zeigt der Look dieses Hot-Rod auf der Basis eines Peugeot 402. Hier wurden die extrem breiten Radstände rundum verkleidet und der Kühlergrill fast bis auf den Boden gezogen.

(C) Pascal Hein aus de.wikipedia.org / Creative Commons License

Vorher-nachher: Hier der Original Peugeot 402 Legere vor der Hot-Rod-Übernahme. Am augenfälligsten, wie schmal der originale Radstand ist.

(C) Pascal Hein aus de.wikipedia.org / Creative Commons License

Stock-Car-Rennen gehören in den USA zum Standard-Wochenend-Programm. Eine abenteuerliche Mischung wild verschweißter Autos jagt sich jedes Wochenende über staubige Rundkurse – einzige Gemeinsamkeit: Fahrerkäfig und Überrollbügel. Hier ein Fahrzeug aus dem Amateurlager auf der Scotia Speedworld.

(C) Matthew Jacques / pixelio.de

Bei diesem Profi-Stock-Car erkennt man ganz klar die extrem verstärkte Fahrerzelle und die freigelegten Kotflügel, wie man sie häufig auch bei den Hot-Rods findet.

(C) John J. Klaiber jr./pixelio.de

Noch ist die Stock-Car-Szene noch nicht so kommerziell wie beispielsweise die Deutsche DTM. Sie lässt verrückten Tüftlern und Schweißern noch genügend Spielraum, was man an diesem Boliden erkennen kann, der früher mal ein Chevy gewesen sein muss.

(C) Endless Nameless/de.wikipedia / Creative Commons License

mag-mobil - Dein automobiles Online-Magazin. So sieht die Welt von Auto, Motorrad & Co heute und morgen aus.

Themen